Coronavirus

Coronavirus

Stand 16.03.2020

Auf Basis der Allgemeinverfügung, die die Stadt Heidelberg am 16. März 2020 erlassen hat, hat die Geschäftsleitung der Märchenparadies Heidelberg GmbH & Co. KG das Folgende beschlossen:

Der Betrieb des Märchenparadieses wird für den Besucherverkehr ab dem 17.03.2020 bis auf Weiteres eingestellt.

Stand: 14.03.2020

Auf Basis der Allgemeinverfügung, die die Stadt Heidelberg am 12. März 2020 erlassen hat, hat die Geschäftsleitung der Märchenparadies Heidelberg GmbH & Co. KG das Folgende beschlossen:

Der Betrieb des Märchenparadies läuft bis auf weiteres weiter, aber mit folgenden Einschränkungen:

Das Bällebad bleibt geschlossen

Das Angebot zur Veranstaltung von Kindergeburtstagen wird bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Gebuchte Kindergeburtstage werden ABGESAGT.

Das Angebot „Oma-Opa-Tag“ wird bis zum 19. April 2020 ausgesetzt

Alle Veranstaltungen (Puppentheater, Instrumentenkarusell, etc.) sind ABGESAGT.

Die Besucher*innen sind aufgefordert, bei Bildung von Schlangen z.B. am Eingang, an den Kiosken oder den WC-Anlagen einen Abstand von ca. 2m  zu halten

Es besteht die Möglichkeit, dass der Park oder Teilbereiche davon vorübergehend geschlossen werden

Die äußerst dynamische Lage um die Entwicklung des Coronavirus‘ erfordert gegebenenfalls weitergehende Schritte. Die aktuelle Situation geben wir Ihnen in Zukunft auf unserer Homepage bekannt.

Hintergrund:

Bei einem individuellen Besuch des Märchenparadieses handelt es sich nicht um eine Veranstaltung, bei der die Gäste wie im Kino, Theater oder Stadion länger nebeneinander verweilen müssen. Der Park verfügt über ein großes Park-Gelände von 28.000 Quadratmetern mitten im Wald, auf dem sich die Besucher*innen weitestgehend unter freiem Himmel an der frischen Luft bewegen.

Die allgemeine Vorsicht gebietet, größere Menschenansammlungen zu meiden und bei Warteschlangen an Kasse oder Kiosken den von den Gesundheitsbehörden empfohlenen Mindestabstand einzuhalten.

Das Märchenparadies soll nicht besuchen, wer aus einem Risikogebiet kommt, Kontakt zu einem Infizierten hatte oder an Grippe- beziehungsweise Erkältungssymptomen leidet.

Es gelten in der Parkanlage für jeden Einzelnen die gleichen Verhaltensratschläge wie im sonstigen öffentlichen Raum. Wir bitten jeden Besucher daher die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu befolgen.